iLogic-Unterstützung

iLogic ausführen

Es können interne und externe Regeln ausgeführt werden. Die Regeln können automatisch ausgeführt werden:
„Beim speichern“

und als „Benutzerbefehl“.

Die Syntax ist iLogic:NameDerRegel. Bei externen Regeln muss noch der Schalter /E angehangen werden. Damit externe Regeln gefunden werden, muss der Ordner mit der enthaltenen Regel in der iLogic-Konfiguration angegeben werden:

Inventor-Tools mit iLogic ausführen

Im Installationsverzeichnis C:\ProgramData\Autodesk\Inventor Addins\GDKInventorTools[Jahreszahl]_Basispaket\Support sind zwei externe Regeln hinterlegt:

Auf_Inventor_Tools_Button_klicken.iLogicVb

Die Regel zeigt beispielhaft, wie ein Inventor-Tools Befehl aufgerufen werden kann. Hierzu muss man den internen Namen der Schaltfläche kennen, auf die man „klicken will“. In der Beispieldatei wird die Konfiguration gestartet.
ctrlDef = ThisApplication.CommandManager.ControlDefinitions(„GDKIT_Konfig“)
Die internen Namen listet die zweite Regel auf:

Alle_InventorTools_Button_auflisten.iLogicVb

Diese Regel schreibt alle Schaltflächen der Inventor-Tools in eine csv-Datei, Semikolon-getrennt und zwei Spalten: Der Anzeigename und der interne Name (für obige Regel).

In der letzten Zeile
System.IO.File.WriteAllLines(„C:\Temp\Inventor-Tools-Buttons.csv“, sl.ToArray(), System.Text.Encoding.Default)
muss evtl. der Ausgabepfad angepasst werden!

Umbenennen von Bauteilelemente und Exemplaren in der Baugruppe (Browsernamen)

Hier wird geprüft, ob die aktive Datei iLogic-Regeln enthält. Falls ja, erhält der Anwender einen Warnhinweis!

Siehe hierzu die entsprechenden Konfigurationen:
Bauteilelemente umbenennen
Komponenten im Browser umbenennen